Antike Badeinrichtungszeichnungen aus Marmor

Mosecker - Tradition und Zukunft

Die Kombination von Zuverlässigkeit, erstklassiger Produktqualität und verläss-
licher, partnerschaftlicher Zusammenarbeit sind Garanten der erfolgreichen 150-jährigen Unternehmensgeschichte. Die Erfolge der Vergangenheit sind den Moseckeranern Ansporn und Verpflichtung für die Zukunft.

Die Wichtigsten Daten im Überblick:

HEUTE   ist Mosecker mit 500 Mitarbeitern an über 26 Standorten weiter erfolgreich auf Expansionskurs
2009   Mosecker feiert sein 150-jähriges Bestehen
2003   Eintritt in die Heinrich-Schmidt-Gruppe. Das Liefergebiet  wird damit deutlich vergrößert
1995   Markus Florian, Schwiegersohn von Karl Mosecker, wird geschäftsführender Gesellschafter
1984   Mosecker feiert sein 125-jähriges Firmenjubiläum
1962   Karl Mosecker, Sohn von Paul Mosecker, übernimmt die Geschäftsführung, baut die Sortimente weiter aus, ist richtungs weisend für die ganze Branche
1956   Gründung der Niederlassung Neheim-Hüsten für das Sauerland
1949   Für das Emsland entsteht in Lingen eine weitere selbständige Niederlassung
1945   Die Jahre nach 1945 prägen das Unternehmen als Vollsortimentler
1932   Für Ost-Westfalen entsteht in Rheda eine neue Niederlassung
1926   Erweiterung des Lieferangebots um die Bereiche sanitäre Einrichtungen und Installationsmaterialien
1918   Sohn Paul Mosecker fertigt Badeinrichtungen aus Marmor und legt damit den Grundstock für den Sanitärgroßhandel
1914   Nach seinem Tod führt seine Frau Maria Mosecker das Unternehmen
1883   Sohn August Mosecker wird Nachfolger
1859   Firmengründung von Christoph Mosecker in Münster als Bildhauerwerkstatt
 

nach oben

© 2013 Mosecker GmbH & Co. KG - Gustav-Stresemann-Weg 52 - 48155 Münster